Fach- und Arbeitsgruppen

Die GEW ist die Bildungsgewerkschaft im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Die Mitglieder der GEW arbeiten in den verschiedensten Bildungseinrichtungen, die Mehrzahl in Schulen. Neben der Struktur in Bezirken und Landkreisen gliedert sich die GEW in Fach- und Arbeitsgruppengruppen. Eine solche Arbeit kann nur dann erfolgreich sein, wenn viele mitarbeiten!

 

Die GEW ist eine Mitmachgewerkschaft!

 

Mitarbeit und Mitentscheidung des Einzelnen sind ausdrücklich erwünscht.

 

Arbeitnehmer *innen

Fachgruppe Arbeitnehmer *innen

In Baden-Württemberg arbeitet ein Teil der Lehrkräfte an öffentlichen Schulen im Arbeitnehmerverhältnis mit unbefristeten Verträgen, da sie aufgrund vom Fehlen laufbahnrechtlicher Voraussetzungen, Überschreitung der Altersgrenze oder eigenem Wunsch nicht verbeamtet wurden. Stark zugenommen hat in den letzten Jahren die Zahl der Lehrkräfte mit zeitlich befristeten Verträgen, die spätestens mit Beginn der Sommerferien enden.

Die Fachgruppe Arbeitnehmer*innen der GEW Kreis Heilbronn setzt sich für ihre Belange ein und unterstützt, berät und informiert sie zu speziellen Arbeitnehmerfragen:

  • Schwierige Dienstgespräche
  • Eingruppierung und Entgelt
  • Höhergruppierung
  • Probezeit
  • Rund ums Kind
  • Fragen rund um Krankheit
  • Fragen zur Rente
  • Teilzeit, Beurlaubung, Sabbatjahr
  • MAU

Im Vorfeld der Tarifverhandlungen informieren wir sie über die Forderungen der Gewerkschaften bezügl. der Tarif-und Besoldungsrunden.

Wenn es zum Streikaufruf kommt, organisieren wir die Streikteilnahme der GEW Mitglieder des Kreises HN.

 

Fachgruppe Arbeitnehmer *innen  Kontaktperson

Franz Peter Penz

fppenz@yahoo.de

Berufliche Schulen

Es gibt immer wieder aktuelle Themen, mit denen uns die baden-württembergische Schulpolitik konfrontiert, und Themen, die an den einzelnen beruflichen Schulen unterschiedlich gehandhabt werden.

Dazu gehören unter anderem die anstehende Dienstrechtsreform, „Operativ Eigenständige Schule“, Mitarbeiter- und Beratungsgespräche, Beförderung und Höhergruppierung, Kooperationszeiten und Arbeitszeitflexibilisierung.

Darüber sollten wir uns unbedingt gegenseitig auf dem Laufenden halten. Unsere Fachgruppentreffen sind in diesem Sinne eine gute Gelegenheit dafür. Auch Nicht-Mitglieder sind willkommen!

Deshalb kommt zahlreich, macht mit bei unserer Mitmach-Gewerkschaft – Eurer GEW!

Die Basis seid Ihr!

 

Ansprechpartner/nnen an den jeweiligen Schulen sind:

 

Michael Futterer

Stellvertretender GEW-Vorsitzender,

Hauptpersonalratsmitglied,

Mitglied des Landesfachgruppenaus-

schusses gewerbliche und haus-

wirtschaftliche berufliche Schulen

Johann-Jakob-Widmann-Schule

Paulinenstr.38

74076 Heilbronn

E-mail: michael_futterer@t-online.de

 

Martin Kreß

Stellvertretender Fachgruppenvor-

sitzender gewerbliche und haus-

wirtschaftliche berufliche Schulen

Peter-Bruckmann-Schule

Alfred-Finkbeiner-Str.2

74072 Heilbronn

E-mail: martin.kress@t-online.de

 

Walter Koch

ÖPR Vorsitzender

Wilhelm-Maybach-Schule

Paulinenstr.38

74076 Heilbronn

E-mail: erkert-koch.fus@t-online.de

Brigitte Klein

Mitglied im Örtlichen Personalrat,

Fachgruppenvorsitzende gewerbliche

und hauswirtschaftliche

berufliche Schulen

Christiane-Herzog-Schule

Längelterstr.104

74080 HN-Böckingen

E-mail: schukl@aol.com

 

Jürgen Hollinger

Fachgruppenvorsitzender

kaufmännische

berufliche Schulen

Andreas-Schneider-Schule

Längelterstr.106

74080 Heilbronn

E-mail: JuergenHollinger@web.de

 

Anne Meier

Christian-Schmidt-Schule

Goethestr.38

74172 Heilbronn

E-mail: baeumeier@aol.com

 

Fachlehrer - Fachlehrerinnen

Kontaktperson GEW Kreis Heilbronn

 

Andrea Kohler

kandrea@gmx.de

 

Infos gibt es bei der GEW Baden-Württemberg:

Personengruppe-Fachlehrer-und-technische-Lehrer

 

Grundschule

Grundschule

Grundschule – auf dem Abstellgleis?
In der Grundschule werden Kinder aller Leistungsstufen gemeinsam unterrichtet. Dabei ist die Grundschule die einzige Schulart ohne Poolstunden zur Differenzierung. Grundschul-lehrerinnen und -lehrer unterrichten 28 Unterrichtsstunden jede Woche und erhalten dafür A 12. Sie versuchen, „Verlässlichkeit“ zu gewährleisten.

Wir setzen uns ein für…

  • eine Unterrichtsversorgung, die diesen Namen verdient – und mit der „verlässlicher Unterricht“ überhaupt möglich ist.
  • geeignete Qualifizierungsangebote für QuereinsteigerInnen.
  • Poolstunden für individuelle Förderung und Differenzierung.
  • vernünftige Bedingungen in der Inklusion.
  • A 13 / E 13 für Lehrkräfte an den Grundschulen.

Die Fachgruppe Grundschule bietet in unregelmäßigen Abständen Veranstaltungen an zu aktuellen bildungspolitischen und pädagogischen Themen. Aktuell ist die Grundschul-empfehlung in der Diskussion. Sie soll wieder verbindlich werden, damit weniger Kinder in der Orientierungsstufe sitzen bleiben. Wir meinen: Gute Rahmenbedingungen für individuelle Förderung während der Grundschulzeit sind ein deutlich geeigneteres Mittel, dieses politische Ziel zu erreichen.

Verantwortlich für die Arbeit der Fachgruppe Grundschulen im Kreis Heilbronn sind:

Barbara Bürgy
Elly-Heuss-Knapp Gemeinschaftsschule Heilbronn
Vorsitzende (Team) des Landesfachgruppenausschusses Grundschule
Mitglied im ÖPR Heilbronn und BPR Stuttgart
Mail: barbara.buergy@gew-heilbronn.de

Patrick Friede
Johannes-Häußler-Schule Neckarsulm
Mitglied im ÖPR Heilbronn
Mail: patrick.friede@web.de


 

 

 

Gymnasien

Fachgruppenvorsitz:

 

Gudrun Günther-Weißbeck

Lehrerin am Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium Heilbronn

 

Heiko Bluhm

Lehrer am Hölderlin-Gymnasium Lauffen

 

Gemeinschaftsschulen

Gemeinschaftsschulen

Ansprechpartnerin ist Katja Röken: katja@roeken.de

Haupt-, Werkrealschule

Auf der Suche nach Wertschätzung der Haupt- und Werkrealschulen

 

Schon seit Jahren erlebt die Hauptschule einen Abwärtstrend, daran konnte auch die Umbenennung in eine Werkrealschule, sowie Experimente mit verschiedenen Fächerverbünden nichts ändern. Der Wegfall der verpflichtenden Bildungsempfehlung verstärkte diesen Trend.

 

In der aktuellen Bildungslandschaft stellt die Haupt- und Werkrealschule eine Schulart dar, welche oft von benachteiligten Schülerinnen und Schülern besucht wird. Oftmals fehlt der Rückhalt durch das Elternhaus, viele Schülerinnen und Schüler haben einen erhöhten Förderbedarf oder haben erhebliche Schwierigkeiten beim selbstständigen Lernen. Unsere Aufgabe als Lehrerinnen und Lehrer, die Schülerinnen und Schüler auf die Herausforderungen des Lebens in unserer demokratischen Gesellschaft vorzubereiten, gestaltet sich zusehends schwieriger.

 

Wertschätzung und Unterstützung vonseiten der Politik oder auch des Schulträgers ist ein rares Gut.

Ein Klassenteiler von 30 Schülerinnen und Schülern, sowie ein Stundendeputat von 27 Stunden erscheint wenig hilfreich in Anbetracht der Herausforderungen des Schulalltags, wie Hinführung zur Ausbildungsfähigkeit, Sprachförderung, Konfliktprävention oder auch individuelle Förderung. Ein klares Zeichen der mangelnden Wertschätzung ist vor allem die Bezahlung der Hauptschullehrer nach A 12. Schon lange fordert die GEW eine einheitliche Bezahlung in der Sekundarstufe I nach A 13.

 

Auch im Hinblick auf die Ausstattung der Schulen, scheint die Haupt- und Werkrealschule keine bevorzugte Rolle zu spielen. So fehlt es, z. B. an funktionierenden Internetverbindungen in Klassenzimmern, einem effektiven Lärmschutz im Schulgebäude oder auch an einer effektiven Luftreinhaltungsanlage im Technikraum.

In der Vergangenheit und auch aktuell sind und waren Haupt- und Werkrealschulen immer wieder von Schließungen oder Umstrukturierungen betroffen. Diese Umstände zeugen ebenfalls von wenig Wertschätzung der Kollegen vor Ort, die sich jahrelang an ihrer Schule engagiert haben.

 

Rückmeldungen, Anregungen oder auch Wünsche nach aktiver Mitarbeit in der Fachgruppe bitte an

alfred.marx@web.de

Junge GEW

Junge GEW

Für alle im Vorbereitungsdienst und im Referendariat…
Für alle frisch im Dienst…
Für alle sich jung Fühlenden…
Die Junge GEW ist für euch!

Austauschen, Kennenlernen und Vernetzen:
Wir bringen euch in Kontakt und organisieren ca. 2x im Jahr gemeinsame Aktionen in Heilbronn und Umgebung.

Am Seminar
Begrüßung am 1. Tag am Seminar:
Wie heißen euch an eurem ersten Tag am Seminar (GS oder GYM) willkommen.

Vorbereitung für Schulrecht:
Vor der mündlichen Schulrechtsprüfung werden die maßgeblichen Inhalte durch erfahrene Schulrechtsdozenten wiederholt.

 

Maximilian Mergl und Lena Esper
Fachgruppe Junge GEW - Betreuung des Seminars für Ausbildung und Fortbildung (SAF HN)

Für individuelle Fragen wenden Sie sich bitte an:
 
Lena Esper             lenaesper@t-online.de
Maximilian Mergl     maximilian.mergl@gew-bw.de

Ruheständler

Ruheständler

 

Vorsitzender

Karlheinz Trumpf

Sperlingweg 2

74080 Heilbronn

Tel. 07131-46494

karlheinz.trumpf@gmx.de

 

 


Stellvertreter

Horst Seizinger

Im Weinberg 24

74363 Güglingen

Programm 2019-2020

Programm 2018-19

 

 

 

 

 

 

 

Realschule

Kontaktpersonen für die Fachgruppe Realschule

 

Volker Müller volker.monika.mueller@freenet.de 

Joachim Lanzenberger lanzenbj@gmx.de

Sonderpädagogische Berufe

Die Fachgruppe Sonderpädagogische Berufe beschäftigt sich mit allen Angelegenheiten der Berufsgruppen an SBBZ und Schulkindergärten. Auch das Thema Inklusion spielt eine immer größere Rolle, es ist uns wichtig, dass diese gesellschaftliche Entwicklung als Herausforderung für alle beteiligten Akteure gesehen wird.

 

Ansprechpartner ist Stefan Appel: stefanappelstefan@web.de

Soz. Päd

Ansprechpartnerinnen für den Bereich sozialpädagogische Fachkräfte in KiTas und Schulen im Kreis Heilbronn

 

Heike Pommerening

07131-5945422

heike.pommerening@gew-bw.de

 

Ansprechpartnerin in der Landesgeschäftsstelle in Stuttgart

 

Heike Herrmann

0711-2103023

jugendhilfe@gew-bw.de

heike.herrmann@gew-bw.de

 

Referent für Tarif- Beamten- und Sozialpolitik

 

Martin Schommer

0711-2103012

martin.schommer@gew-bw.de

 

Ansprechpartnerin für NW:

Martina Buschle

Gewerkschaftssekretärin GEW Nordwürttemberg - Beratung für sozialpädagogische Fachkräfte

E-Mail:  martina.buschle(at)gew-bw(dot)de

Die vier Landesfachgruppenausschüsse

 

Landesfachgruppe Kita

Fachgruppe sozialpädagogische Fachkräfte an Schulen

Fachgruppe Fachberatung und Fachaufsicht

Fachgruppe ambulante und stationäre Jugendhilfe